Katzenversicherung sinnvoll?

Katzenversicherung sinnvoll?

Ob der Abschluß einer Katzenversicherung sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann nicht spontan mit Ja oder Nein beantwortet werden, aber wir können gute Argumente liefern, damit sich jeder Katzenhalter, die Frage selbst beantworten kann.

Katzenversicherung sinnvoll: Die Gewissensfrage

Als erstes kommt es auf die eigentliche Frage an: Was genau versteht jeder unter der Frage, ob eine Katzenversicherung sinnvoll ist? Ist damit gemeint, ob sich eine Katzenversicherung insofern rechnet, dass der Katzenhalter am Ende der Katzenversicherung mehr Geld wieder herausbekommt, als er eingezahlt hat? Oder versteht man darunter, dass man mit gutem Gewissen schlafen kann, weil man sich im Fall der Fälle keine Gedanken um die Bezahlung einer teuren Operation machen muss bzw. dauerhafte Krankheitsfolgen nicht aus der eigenen Tasche bezahlen muss?


Hinsichtlich der ersten Frage sei angemerkt, dass auch dies keiner beantworten kann, dafür müsste man schon einen Blick in die Zukunft werfen. Sicherlich gibt es viele, die mit der Katzenversicherung ein „Schnäppchen“ gemacht haben, weil die Krankheitskosten oder OP-Kosten, die eingezahlten Beiträge um ein Vielfaches überstiegen haben, aber es gibt auch Katzenhalter, die das Glück (oder Pech – je nachdem von welchem Standpunkt man es betrachtet) hatten, eine Katze zu haben, die bis zum Ende gesund blieb und außer den regelmäßigen Impfkosten keine weiteren Kosten verursacht hat und die Katzenversicherung völlig umsonst gezahlt wurde.

Tierkrankenversicherung mit hoher Schadensquote

Sieht man sich jedoch die AGILA Tierkrankenversicherung Statistik im Bundesanzeiger an, fällt die unglaublich hohe Schadensquote von 89,1 % auf. Daraus läßt sich sicherlich schließen, dass die Tierkrankenversicherung im allgemeinen ein sehr schadensträchtiges Geschäft ist und für die meisten Katzenhalter eher einen Gewinn als einen Verlust darstellt. Ob das jedoch auch auf Ihre Katze zutrifft, sei widerum dahin gestellt.

Die Entscheidung kann einem keiner abnehmen

Natürlich sollte man bei jeder Versicherung, die man abschließen möchte, überlegen, ob es Sinn macht, ob man es sich leisten kann oder leisten möchte, ob die Prioritäten richtig sind und ob nicht vielleicht noch andere Versicherungen wichtiger sein könnten. Nur dann stellt sich widerum auch die Frage, betrachte ich meine Katze als austauschbaren Gegenstand oder eher als Familienmitglied? Wird die Katze eher als Familienmitglied betrachtet, sollte man sich fragen, ob man bei sich selbst, dem Partner oder dem eigenen Kind auch die gesetzliche oder private Krankenversicherung in Frage stellen würde.

Ist nicht auch die gesetzliche Krankenversicherung bei vielen Menschen überflüssig und ein Minusgeschäft? Dennoch ist man doch eigentlich auch froh darüber, dass man gesund ist bzw. bleibt und dankbar, dass man die Krankenversicherung jedoch jederzeit in Anspruch nehmen kann, wenn es notwendig sein sollte! Klar, sind die möglichen gesundheitlichen Folgekosten und die Beitragszahlungen der menschlichen Krankenversicherung nicht mit der Katzenversicherung vergleichbar, dennoch gibt es einige Parallelen und damit sollte auch die zweite obige Frage beanwortet sein.

Kann oder will ich mir eine Katzenversicherung leisten?

Natürlich kommt auch darauf an, wie man finanziell aufgestellt ist und ob man sich eine Katzenversicherung überhaupt leisten kann, aber angesichts dessen, dass man bereits eine große finanzielle Sicherheit für 7 Euro im Monat in Form einer Katzen-Op Versicherung erhält, dürfte die Frage fast schon von alleine beantworten. Chronische Krankheiten oder Verletzungen und Unfälle, die einer Operation bedürfen sind damit in den meisten Fällen bereits abgedeckt. Auch teure Voruntersuchungskosten oder der anschließende Aufenthalt in einer Tierklinik stellt den Katzenhalter mit einer Katzen-Op Versicherung im Gepäck vor keine finanziellen Herausforderungen mehr. Der Tierarzt oder die Tierklinik kann sogar direkt mit der Versicherung abrechnen, ohne dass Sie in Vorleistung treten müssen.
mehr zur >> Katzen-Op Versicherung


Treffen Sie nun die richtige Entscheidung – zum Wohl Ihrer Katze!

Share Button
War dieser Artikel oder Beitrag verständlich für Sie?
[Total: 6 Average: 4]