Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit

Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit

13. Januar, 2016 Tania Dählmann

Wer bietet eine Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit? Welche Leistungen werden angeboten? Was passiert bei Vorerkrankungen der Katze?

Die Katze ist das liebste Haustier der Deutschen. Fast 9 Millionen Samtpfoten leben in deutschen Haushalten. Spätestens wenn eine größere Tierarztrechnung ins Haus flattert, erwägen viele Katzenbesitzer, eine Katzenversicherung für ihren Liebling abzuschließen. Sie erhoffen sich durch die Katzenkrankenversicherung einen umfassenden Schutz bei einer Erkrankung des geliebten Tieres. Dabei wünschen sich viele Katzenbesitzer eine Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit, die vom ersten Tag an für alle Tierarztkosten eintritt.

Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit bei Vorerkrankungen

Leider tritt die Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit nur im Falle eines Unfalls für die entstehenden Kosten ein. Eine bereits erkrankte Katze wird von den Versicherungsgesellschaften nur eingeschränkt aufgenommen. Um eine Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit im Falle einer Erkrankung in Anspruch nehmen zu können, sollte deshalb die Katzenversicherung bereits dann abgeschlossen werden, wenn die Katze noch vollkommen gesund ist. Verschweigt der Katzenbesitzer der Katzenkrankenversicherung eine bekannte Vorerkrankung, besteht für die Versicherungsgesellschaft keine Verpflichtung die Behandlungskosten zu übernehmen. Schwindeln lohnt also nicht, um in den Genuss einer Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit zu kommen.

Die Wartezeit ist jene Zeit, in der schon Beiträge entrichtet werden müssen, in der jedoch noch keine Leistungen der Tierkrankenversicherung in Anspruch genommen werden dürfen. Die Gesellschaften wollen die Gemeinschaft der Versicherten durch dieses Solidarprinzip vor unnötigen Kosten und Ausnutzung schützen. Manche Tierhalter hoffen durch den Abschluss einer Katzenkrankenversicherung angesammelten Behandlungsbedarf ihres Tieres abdecken zu können.


 
Es stünde zu befürchten, dass Personen das Solidarprinzip ausnutzen, und erst dann eine Katzenkrankenversicherung abschließen, wenn hohe Behandlungskosten für das Tier ins Haus stehen. Durch den Abschluss einer Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit würden die Arztkosten für Tiere, die bereits vor Abschluss der Versicherung erkrankt waren, auf alle Versicherten abgewälzt. Dadurch müssten die Monatsbeiträge einer Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit bedeutend höher ausfallen.

Eine Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit tritt lediglich bei einem Unfall der Katze innerhalb des ersten Versicherungsmonat ein. Für die vorher im Vertrag genau festgelegten Leistungen im Falle eines Unfalls ist es also möglich, eine Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit zu bekommen. Gerade in diesem Fall summieren sich die Behandlungs- und Operationskosten durch einen Aufenthalt in der Tierklinik oft enorm. Insbesondere Katzen, die als Freigänger unterwegs sind, unterliegen einem hohen Unfallrisiko. Im Falle eines Unfalls des geliebten Haustieres übernimmt die Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit dann auch im ersten Monat die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen. Auch benötigte Medikamente und Verbandsmaterial sowie die Diagnostik durch Röntgen oder Labor nach dem einfachen oder zweifachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte werden von der Katzenkrankenversicherung bezahlt. Die Tierhalter sollten jedoch beachten, dass auch bei Unfällen, die über die Katzenkrankenversicherung vergütet werden, Erstattungsobergrenzen pro Jahr gelten.




Da eine Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit zum Schutz aller Versicherungsnehmer nicht ohne weiteres möglich ist, empfiehlt es sich, die Katzenkrankenversicherung bereits dann abzuschließen, wenn eine Katze ins Haus kommt. Im Falle eines Unfalls sind Sie durch die Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit bereits im ersten Versicherungsmonat abgesichert. Zum Ende der Wartezeit übernimmt die Katzenkrankenversicherung alle weiteren im Vertrag zugesicherten Kosten für die Behandlung Ihrer geliebten Katze. Sehen die Leistungen der Katzenkrankenversicherung auch einen Zuschuss zur Kastration/Sterilisation, den Impfkosten oder eine Chipbeteiligung vor, können auch diese Bereiche häufig bereits während der Wartezeit in Anspruch genommen werden.

Share Button
Wie fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 6 Average: 4.1]
Katzenkrankenversicherung ohne Wartezeit geschrieben von Tania Dählmann average rating 4.1/5 - 6 Besucherbewertungen